… in eigener Sache ..

… ein paar Gedanken in eigener Sache … 
Heute ist es auf den Tag genau 1 Jahr her, dass ich den Sprung in die totale Selbständigkeit gewagt und meinen Bankjob gekündigt habe.. Ich frage mich, wo dieses eine Jahr geblieben ist… Die Zeit vergeht so schnell..
Umso mehr ist genau das eine so große Bestätigung.. In der Zeit, die uns hier bleibt, genau das zu tun, wo das Herz aufgeht 
Ich bin mit dieser Entscheidung so lang „schwanger“ gelaufen.. Viele haben mich darin bestärkt, aber auch kritische Meinungen habe ich mit in die Waagschale gelegt.. Ich habe es dann gewagt…
.. und nach einem Jahr ist es mal an der Zeit ein Resümee zu ziehen 

Ich habe diesen Schritt nicht in einem Moment bereut oder in Frage gestellt.. Ich kann meine Leidenschaft zu Fotografieren voll ausleben, habe während meiner Termine mit so vielen lieben Menschen zu tun und ganz ehrlich: Was gibt es schöneres, als mit Kindern und Neugeborenen zu „arbeiten“? Sie heranwachsen zu sehen und sie ein Stück ihres Lebens begleiten zu dürfen.. .. ich kann diese Frage für mich ganz klar beantworten: Nichts … es gibt nichts Schöneres.. Die so lieben Rückmeldungen von euch ihr lieben Eltern.. die bedeuten mir immer so unendlich viel und sie zeigen mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin..

Mir geht es gesundheitlich seit einem Jahr dauerhaft so gut wie schon einen lange Zeit vorher nicht mehr.. Man nimmt die kleinen Warnsignale ja meist nicht wahr.. Mit Abstand betrachtet, war der Spagat zwischen Fotografie, Bank und Familie einfach zu groß und diese berufliche Entscheidung zu dem Zeitpunkt zu wählen, war genau die Richtige.

Mit einem Lächeln denke ich an meine 25 Jahre in der Bank zurück und mich freut es so sehr, dass mich gerade heute mal wieder zwei liebe Kollegen zu Hause besucht haben.. Noch immer habe ich zu so vielen so lieben Kontakt, telefonieren und treffen uns immer mal wieder.. ob mit KollegenInnen aus der aktuellen Zeit oder auch aus meiner Lehrzeit …und dies ist ein sicheres Zeichen für die so gute Zeit, die ich erleben durfte.. Ohne diese 25 Jahre wäre ich nicht dort, wo ich heute bin – das ist sicher..

Ich schwelge heute in Erinnerungen und muss feststellen, dass… sollte ich mein Leben nochmal leben dürfen, ich nicht vieles wirklich anders machen würde.. 

Ihr Lieben.. Ich möchte diesen Post dafür nutzen, einfach mal DANKE zu sagen.. Danke, dass ihr mir immer wieder das Vertrauen schenkt, euch und eure Kinder zu begleiten.. Danke, für eure lieben Rückmeldungen.. und danke, für jede Kullerträne, die euch während des Shootings oder beim Betrachten der Bilder aus Rührung über eure Wangen gekullert sind.. Danke auch an meine so liebe Kolleginnen.. Danke, dass wir einen so guten Kontakt haben.. uns regelmäßig treffen, austauschen, quatschen oder es uns einfach nur mal gutgehen lassen.. es gibt null Konkurrenzdenken bei uns – dafür möchte ich euch besonders danken … ein dickes und megafettes Danke auch an meine Familie, die jede neue Idee mit Fassung erträgt und immer hinter mir steht..
 .. ich bin glücklich .. sehr sogar 

Eure Tanja

Danke liebe Katrin ( https://www.facebook.com/Lichtfein-186650801405199/) für das Foto